Gesunden: Hals, Nase, Ohr

Heissa!-Apfel (bei Heiserkeit)

Kau langsam und intensiv einen möglichst heißen Bratapfel. So lecker kann gesund sein.

Zutaten

1 Bratapfel

Gesunden: Hals, Nase, Ohr

Kartoffel-Kat (bei Nebenhöhlen-entzündungen)

Biokartoffel nehmen, weichkochen und etwas abkühlen lassen. Zur Hälfte pellen und an die schmerzende Nebenhöhle pressen, so dass sie schleimlösende Wärme abgeben kann. Lass der unbelasteten Biokartoffel ein wenig Zeit, dann wirkt sie ähnlich wie der Kat bei deinem Auto und nimmt die Schad- und Giftstoffe auf. Kostenloser Verstärker: Der Glaube daran, dass es hilft.

Zutaten

1 Biokartoffel

Gesunden: Hals, Nase, Ohr

Knofi-Brot (bei Halsweh)

Wickle eine geschälte Knoblauchzehe in ein kleines Stückchen weiches Brot, kaue diese Masse gut durch und dann: runter damit. Nebenwirkung: Mitmenschen gehen auf Distanz. Aber das kann ja auch mal ganz angenehm sein.

Zutaten

1 Knoblauchzehe
1 Scheibe Weichbrot

Gesunden: Hals, Nase, Ohr

Petersilienpflaster (bei Ohrenschmerzen)

Bei Ohrenschmerzen wird dir ein Peter­silienpflaster gut tun: 1 große Handvoll frische Petersilie zerquetschen, in etwas Mull oder Gaze einschlagen und sofort aufs Ohr legen. Abdecken und längere Zeit einwirken lassen. Der Schmerz wandert gemächlich, aber sicher in die Petersilie.

Zutaten

1 Handvoll Petersilie
Mull oder Gaze

Gesunden: Hals, Nase, Ohr

Tolle Knolle (bei Halsweh)

Die Knolle säubern, ein Deckelchen ab­schneiden und mit einem scharfen Löffel aushöhlen. Das herausgekratzte Knollen­­­fleisch mit Kandis mischen und wieder in die Knolle füllen. Unten einen Abfluss stechen und den Rettich auf ein Glas oder eine Tasse setzen. Dann von oben kochendes Wasser aufgießen und den Sud heiß trinken. Toll die Wir­kung der Knoll, auch nach mehrmaligem Aufguss.

Zutaten

großer, schwarzer Rettich
Packung brauner Kandis