Gesunden: Mund, Kiefer, Gesicht

Odole mio (bei Mundgeruch)

Zwei Esslöffel Pfefferminze mit einem halben Liter Weißwein und einer Tasse rei­nem Alkohol ansetzen. Mixtur in eine helle Flasche füllen, verschrauben und zwei Wochen lang auf dem Fensterbrett stehen lassen. Die Mischung sieben und in eine dunkle Flasche füllen. Fertig. Gönne dir nach jeder Mahlzeit einen Teelöffel. Gurgele damit, dann hauche und staune: Keiner verlässt den Saal.

Zutaten

2 El Pfefferminze
1/2 l Weißwein
1 Tasse reiner Alkohol

Gesunden: Haut

Olivea (bei Hautjucken)

Einen Esslöffel Küchensalz mit Olivenöl zu einem Brei vermengen. Zitrone auspres­sen und ein paar Tropfen hinzugeben. Betroffene Haut nass machen und mit dem Brei abschrubben, bis sie servelat­wurstrot ist. Danach duschen, dick eincremen und nicht verwundert sein, wenn du eine Sophia-Loren-Haut bekommst.

Zutaten

1 EL Salz
Olivenöl
1 Zitrone

Gesunden: Knochen, Muskeln

Pellpackung (bei steifem Hals)

Ein steifer, schmerzender Hals rührt nicht selten von einer Erkältung oder einem
kalten Zug her. Sorge deshalb für eine gründliche Durchwärmung des Halses: Pellkartoffeln heiß in Handtuch wickeln und um den Hals legen; leichte Dehn­übungen dazu, den Kopf aber nie nach hinten oben kreisen lassen. Später kommen Pellkartoffeln auch im Magen gut, mit Salz, ohne Handtuch.

Zutaten

Portion Pellkartoffeln
1 Handtuch

Gesunden: Hals, Nase, Ohr

Petersilienpflaster (bei Ohrenschmerzen)

Bei Ohrenschmerzen wird dir ein Peter­silienpflaster gut tun: 1 große Handvoll frische Petersilie zerquetschen, in etwas Mull oder Gaze einschlagen und sofort aufs Ohr legen. Abdecken und längere Zeit einwirken lassen. Der Schmerz wandert gemächlich, aber sicher in die Petersilie.

Zutaten

1 Handvoll Petersilie
Mull oder Gaze

Gesunden: Gehirn

Pfefferminzöl (bei Kopfschmerzen)

Gründe für Kopfschmerzen gibt es viele: Kommunalwahlkampfplakate, das Nach­barmädchen mit seinem Fagott, der Föhn­sturm Irene. Als Heilmittel empfiehlt sich eins: reines Pfefferminzöl in reinem Alkohol lösen. Mixtur auf Stirn, Schläfen und Nacken auftragen. Rest auf Taschentuch träufeln und unter die Nase halten. Tief inhalieren und sich von den Kopfschmerzen verabschieden.