Haushalten: Großreinemache

Essigimpfung (bei empfindlichen Polstermöbeln)

Polstermöbel werden unter Generationen von Hintern meist etwas unansehnlich.
Dem kann vorgebeugt werden: Die Möbel ab und an mit Essigwasser abbürsten. Fortan werden Polster nicht mehr bleiern-grau wie Elefantenhaut, aber dafür so unempfindlich wie eben diese.

Zutaten

Essig
Wasser

Haushalten: Großreinemache

Fensterfrühling (bei verschmutzten Scheiben)

Da, wo keine Fenster mehr sind, aber sein sollten, ist Folgendes angeraten: eine Zwiebel halbieren und die Fensterscheibe damit einreiben. Ist die Zwiebelhälfte schmuddelig, einfach die obere Schicht weg­­schneiden. Nach der Grundreini­gung die Scheibe mit schwarzem Tee frottie­ren, denn das erspart hässliche Streifen, Schlieren und in ereignisarmen Wohn­re­gi­onen das Getuschel allsehender Nachbarn.

Zutaten

Zwiebel
Schwarzer Tee

Haushalten: Großreinemache

Fettabsaugung (bei Flecken auf der Tapete)

Bei frischen Fettflecken hilft nur eins: Löschpapier auf die vermaledeite Stelle legen und mit mäßig warmem Bügeleisen darüber plätten. Das Fett wird vom Löschpapier genussvoll aufgesogen. Tipp: Bei vielen Nicht-Fett-Flecken hilft auch ein sauberes Knetgummi oder ein mit Benzin angefeuchteter Wattebausch.

Zutaten

Löschpapier
Bügeleisen
Wattebausch
Knetgummi

Haushalten: Großreinemache

Gardinengletscher (bei vergilbten Gardinen)

Bei grausig gelben Gardinen ist dieser Wink zu beherzigen: in den letzten Spülgang zwei Päckchen Backpulver geben und schon werden sie wieder so weiß strahlen wie unberührter Gletscherschnee.

Zutaten

2 Päckchen Backpulver

Haushalten: Großreinemache

Kaffeesatz (bei schmutzigem Grillrost)

Kaffeesatz auf den abgekühlten Grillrost plumpsen lassen und mit einem Lappen gründlich scheuern. Nach wenigen Arbeitsgängen (will heißen: weit vor dem Erschöpfungszustand) strahlen Rost und der ihn begutachtende Mensch.

Zutaten

Kaffeesatz
Lappen

Haushalten: Großreinemache

Lakenschleuder (bei Partyqualm)

Nach einer Party inklusive intensivem Zigarettengenuss mutiert manches Zimmer zum unwirtlichen Platz. Dagegen gehst du so vor: die Fenster weit öffnen und ein großes Handtuch anfeuchten. Das Laken in der Art eines Ventilators durch die Luft wirbeln. Die Atmosphäre wird riechbar besser und klarer Luft sehr ähneln.

Zutaten

Großes Handtuch
Wasser