Haushalten: Küchenordnung

Popeye-Therapie (bei verschmutzten Töpfen)

Spinat im verdreckten Topf kochen und zusehen, wie die Natur ihr heilendes Werk tut: Die im Gemüse enthaltene Oxalsäure schickt selbst den hartnäckigsten Schmutz gen Klabautermann. Hast du keinen Spinat im Haus: Soda-Pulver (Waschsoda) in den Topf streuen, etwas Wasser dazu­geben und die Chose aufkochen. Bei stark angebrannten Töpfen das Ganze solange wiederholen, bis du auf den Grund stößt.

Zutaten

Spinat
Soda-Pulver

Haushalten: Vermischtes

Ratzes Liebling (für heimische Kirchenstimmung)

Sämtliche Zutaten in grob gepulvertem Zustand untereinander vermengen. Du erhältst ein erzkatholisches Räuchermittel, mit dem du behagliche Gotteshaus-Atmo­-
s­phäre auch zu Hause herstellen kannst. Sicherheitshinweis: Kaliumnitrat von brennbaren Stoffen fernhalten, sonst hilft nur noch beten.

Zutaten

200 Teile Weihrauch
100 Teile Benzoeharz
50 Teile Kaskillarinde
25 Teile Kaliumnitrat

Haushalten: Wiederverwertung

Re-Strumpfung (als Kissenfüllung)

Alte, dünne Strümpfe waschen und in möglichst kleine Stücke schneiden. Damit das Kissen prall füllen. Ein Traum nicht nur für Fußfetischisten!

Zutaten

Strümpfe

Haushalten: Bodenbehandlung

Rutschfutsch (bei schlitterndem Teppich)

Ein Teppich auf gewachstem Parkett kann die Lauf- und Lebensqualität erheblich vermin­dern. Deshalb unter alle vier Ecken des Teppichs breite Einmachgummis kleben; die verhindern sodann den Rutsch-sssst-bums- Effekt.

Zutaten

Einmachgummis

Haushalten: Textilpflege

Salmiakattack (bei Glanzflecken)

Glanzflecken auf Hosenbeinen oder ande­-ren Kleidungsstücken rückst du so auf die Pelle: Wasser und Salmiak im Verhält­nis 1 zu 10 mischen. Die Lösung mit einem Wolllappen auf die entsprechende Stelle streichen und sie sofort von links mit niedriger Temperatur bügeln. Jetzt sieht das Kleidungsstück wieder aus wie neu;
oder zumindest wie retro-schick.

Zutaten

Salmiak
Wasser
Wolllappen
Bügeleisen

Haushalten: Großreinemache

Sauerreibe (bei glanzlosem Glastisch)

Glastisch grundsätzlich mit Zitronensaft abreiben. Zum Abtrocknen ein Papier­tuch verwenden. Danach noch einmal mit Zeitungspapier darübergehen, und der Tisch wird blinken und funkeln, gleich einer von der Sonne vergüldeten Forellenhaut.

Zutaten

Zitronensaft
Papiertuch
Zeitungspapier