Kochen: Salate

Sechs-Salat

Alle Zutaten ganz klein würfeln und mit dem Inhalt eines kleinen Glases Mayonnaise mischen.

Zutaten

6 hart gekochte Eier
6 Pellkartoffeln
6 Tomaten
6 Gurken (Glas)
6 Zwiebeln
6 Scheiben gek. Schinken
6 EL Mayonnaise

Kochen: Süßes

Sommertorte

Biskuits in Gefrierbeutel füllen, verschließen und Inhalt per Nudelholz zerbröseln. Butter schmelzen, mit Bröseln ver­mischen und in eine mit Backpapier aus­gelegte Springform drücken. Pfirsiche in ein Sieb. Saft beiseitestellen. Pfirsiche in kleine Würfel schneiden. Phila­delphia, Joghurt, Zitronensaft und Eierlikör mit Rührgerät vermischen. Pfirsichsaft mit Wasser auf 150 ml auffüllen, mit Zucker und Tortenguss aufkochen und unter die Creme rühren. 1/3 der Creme auf Tor­tenboden verteilen, Pfirsichstücke darauf, restliche Creme darauf glattstreichen, Torte 3 Stunden in den Kühlschrank. Wenn du es so lange aushältst.

Zutaten

150 g Löffelbiskuits
125 g Butter
300 g Pfirsiche (Dose)
500 g Philadelphia Doppelrahm
300 g Joghurt
3 EL Zitronensaft
3 EL Eierlikör
1 Pck. klarer Tortenguss
75 g Zucker

Kochen: Nudelgerichte

Spätzle pur

Mehl in eine Schüssel geben. In die Mitte eine Mulde drücken, Eier und Salz hinzu, mit etwas Mehl anrühren, Wasser nach und nach hinzu. Teig mit breitem Holzlöffel zu glatter Masse schlagen. Salzwasser in Topf aufkochen. Auf befeuchtetem Holzbrett mit breitem Messer etwas Teig dünn aufstreichen. Vom Brettchen schnell dünne Teigstreifen ins Wasser schaben. Wenn sie oben schwimmen, mit einem Schaumlöffel herausnehmen, abtropfen lassen und auf einer Platte anrichten. Spätzle lagenweise mit Butter besprengen, in welcher du vorher das Weckmehl gelbgeröstet hast. Trau dich, gib Sauerkraut dazu.

Zutaten

500 g Mehl
8 g Salz
10 EL heißes Wasser
4 Eier
80 g Butter zum »Schmälzen«
1 EL Zwieback- oder
Weckmehl
4 l Wasser
40 g Salz zum Abkochen

Kochen: Suppen

Suppe von Erbsen

Die Pflückerbsen und den Sellerie waschen. Sellerie kleinschneiden, mit den Erb­sen in das kochende Wasser geben und alles etwa 15–20 Minuten kochen lassen. In einer Kasserolle die Zwiebelwürfel in der Butter goldgelb braten, das Mehl hinzufügen, kurz durchschwitzen, zu den Erbsen geben und salzen (mit Gemüsebrühe abschmecken). Und jetzt kommt’s: 1 Handvoll fein geschnittener Brötchenwürfel in etwas Butter goldbraun rösten und auf einem Tellerchen extra dazu servieren. Deine Gäste werden aufstehen und applaudieren.

Zutaten

1 gehäufter Suppenteller voll frisch ausgepalter Erbsen
2 l Wasser
Salz
1 Sellerieblättchen
3 Scheibchen Selleriewurzel
30 g Butter
20 g Mehl
10 g Zwiebeln
Weißbrotscheiben

Kochen: Suppen

Süßgrassuppe

Die Zwiebel, den Lauch, den Sellerie, die gelben Rüben in kleine Würfel schneiden und in der Butter anrösten, die Gerste (aus der Familie der Süßgräser) zufügen und einige Minuten weiterrösten. Mit dem Wasser auffüllen und die Suppe 1 1/2–2 Stunden langsam kochen lassen. Falls zu dick, mit Wasser verdünnen. Mit Muskatnuss, gehackter Petersilie und Kerbel würzen. Als Einlage eine unterschätzte Köstlichkeit: geröstete Brotwürfel.

Zutaten

1 l Wasser
1 Zwiebel
1 Stange Lauch (Porree)
1 Sellerie, 3 Möhren
2 EL Butter
2 Handvoll Rollgerste
Muskatnuss
Kerbel
Petersilie
Etwas Brot

Kochen: Süßes

Takatukaquark

Die Schaumküsse mit einem Messer von den Waffelböden befreien, Böden beiseite­legen. Quark mit den Schaumkussober­teilen, dem Vanillezucker und der abgeriebenen Zitronenschale vermengen (je nach Zahnbeschaffenheit auch noch etwas Zucker). Die Schaumkussböden kleinschneiden und unterrühren. Dann die abgetropften Kirschen unterheben und aufpassen, dass sie nicht allzu sehr vermatschen. Die Sahne steif­schlagen und ebenfalls unterheben. Wer behauptet, dass das nicht himmlisch ist, der redet absoluten Quark.

Zutaten

1 kg Magerquark
12 Schaumküsse
1 Glas Sauerkirschen
1 Becher Schlagsahne (200 g)
1 Tütchen Vanillezucker
Evtl. Zucker
Zitrone