Sparen: Natur

Defleuropisierung

Es gibt sie noch, die guten grünen Dinge: Sommerwiesen zum Beispiel. Die halten für Anlässe wie Geburts-, Mutter- oder Valen­tinstag ein schönes Geschenk parat, nämlich köstlich duftende Blumen. Also begib dich zur Wiese oder such am Wegesrand Hornklee, Malve oder gemeine Wegwarte. Die frisch gepflückten floristischen Preziosen verschenken und Liebe einheimsen.

Zutaten

1 Wiese
Etwas Geschick beim Pflücken

Sparen: Soziales

Dolcefarniente

Einfach mal gar nichts tun kostet absolut gar nichts.

Zutaten

1 Portion Nihilismus

Sparen: Wirtschaft

Dummunddusseligdaddeln

Die Unwirklichkeit ist gegenüber der Wirk­lichkeit häufig im Nachteil, insbesondere wenn sie in Videospielform Geld kostet. Der Weg aus dieser realen Bredouille führt dich in den Elektrogroßhandel. Tritt ihn in bequemer Kleidung und mit isotonischen Durstlöschern an, denn dann kannst du hier so lange an den überall herumstehenden Automaten daddeln, bis du merkst: Das reicht jetzt.

Zutaten

1 Elektrogroßhandel

Sparen: Soziales

Eltern

Deine Eltern musstest du nicht kaufen. Die waren einfach so da. Ist das nicht
fantastisch?

Zutaten

Viel Glück

Sparen: Ernährung

Fastfood-Gut

Ein kurzer Marsch durch die Schnell-Ess-Institutionen serviert dir einen Haufen brauchbarer Güter: Plastik- oder Holz­be­steck, Salz, Senf, Servietten, Strohhalme, Süßstoff, Zahnstocher und Zucker. Von dem Geld, das du hier einsparst, kannst
du essen gehen – aber lieber Slowfood.

Zutaten

Einige Fastfoodläden

Sparen: Kultur

Fragen

Das Fragen ist eine erfolgreich erprobte Kul­turtechnik, neue Erkenntnisäpfel zu pflücken. Es gibt Fragen, die das Uni­versum im Kleinen fokussieren (»Wie heißt eigentlich das Plastikende am Schnür­sen­­kel?«) oder Fragen, die die ganz großen Zusammenhänge ins Auge fassen (»Bin ich auserwählt?«). Zudem besitzen Fragen Eigen­schaften, die sie gegenüber Antwor­ten weit überlegen machen: Sie kosten nichts und orientieren sich am Vermeh­rungs­kon­zept der Hydra, du bekommst eine beantwortet und schon tauchen zwei neue auf.

Zutaten

1 große Dosis Neugier