Sparen: Kultur

Freeware

Im großen weiten Kulturraum des Internets gibt es außer viel Unbegreiflichem und Unrat auch eine Menge Gutes: Pro­gramme, die kos­tenlos (for free) genutzt werden können. Man spricht von Freeware, etwa um Bilder zu bearbeiten, Kalender anzulegen, Daten zu retten, Mindmaps zu erstellen. Free­ware ist so free wie die Luft zum Atmen und uneingeschränkt begrüßenswert.

Zutaten

Internet
Talent zum Runterladen

Sparen: Ernährung

Frisch-Fisch

Geh doch öfter mal in guten Gewässern (www.angelsuchmaschine.de) angeln. Deine Angel besteht im einfachsten Fall aus Rute, Angel­schnur, Haken und Köder (Würmer rückt der Erdboden gegen Regen raus). Egal, ob du nun schlepp-, spinn-, stipp-, feeder-, fliegen- oder hegenfischst, wähle deinen Angelplatz immer mit Sorgfalt, denn der entscheidet zu 90% über deine Fangquote.

Zutaten

1 gutes Gewässer
1 Rute
1 Angelschnur
1 Haken
1 Köder

Sparen: Natur

Ganz großes Wolkenkino

Nimm dir ein Beispiel an Mitgliedern der britischen »Cloud Appreciation Society« und betrachte Wolken nicht als Sonnenschein­verhinderer, sondern als Wunder. Geh öfter ins ganz große Wolkenkino (immense Leinwand, immer freie Plätze) und lass deine Fantasie die Regie übernehmen. Leg dich dazu rücklings auf eine Wiese oder besteige öffentlich zugängliche Türme und Aussichtspunkte. Wolkenlatein kann dir helfen, deine Bewunderung mit anderen zu teilen (»Guck mal, jetzt hat sich die Cumulonimbus in eine Cirrocumulus verwandelt!«).

Zutaten

Viele Wolken
1 Wiese
1 Turm
1 Aussichtpunkt

Sparen: Soziales

Gegebener Genius

Jedem Menschen wohnt von Geburt an ein kleiner Genius inne. Dieses Geistwesen hilft dir sehr beim täglichen Menschsein. Voraussetzung ist, dass du auf die Stimme deines Genius hörst, die in der Art eines inneren Tamagotchis mal dies und mal das verlangt: Mal spricht sie zu dir, während du dich auf einer Tanzfläche befindest: »Mach den Nurejew!«. Mal rät sie dir, niemals des Nachmittags fernzuschauen: »Das verdummt dich. Leuchte lieber deine Seele aus und schreib ein Buch darüber.« Hätschelst und tätschelst du deinen kleinen, kostenlosen, inneren Genius,
dann hilft er dir, etwas absolut Außerge­wöhnliches zu schaffen.

Zutaten

Die Fähigkeit,
nach innen zu hören

Sparen: Körperpflege

Gevatter Tod

Der Tod (nicht zu verwechseln mit den Dienstleistungen der Bestattungsbranche) ist bekanntlich total umsonst. Bevor du nun ausrufst: »Das ist aber auch das
einzig Gute an ihm«, bedenke: Der Tod ist eines jeden und damit auch deine ganz persön­liche Triebfeder. Denn ohne den großen Würger würdest du weder das
eine noch das andere tun, z. B. weder essen noch trinken, weder morgens aufstehen noch abends zu Bett gehen, weder lieben noch dich fortpflanzen. Also: Fürchte nicht dein Gratis-Ende, fürchte lieber ein schlechtes Leben.

Zutaten

1 Leben

Sparen: Ernährung

Häppchenrallye

Egal, ob Supermarkt, Fachhandel oder Wochenmarkt: Für die Häppchenrallye
eignen sich alle gleich super. Hier gibt’s, wie vor gefühlten tausend Jahren, frische Probierprodukte: fast schlachtwarme Probierschinkenwurst, laktisch leckeren Probierweichkäse und womöglich ein Stück noch warmes Probier-Walnussbrot. Du schlenderst von Stand zu Stand, von Theke zu Theke, schiebst hier und da ein Pläuschchen mit einem netten Verkäufer ein und degustierst dich fröhlich und ganz gratis durch einen Tag in der Woche. Nicht etwa durch die ganze Woche oder das ganze Leben, denn schmarotzt wird hier nicht!

Zutaten

1 Supermarkt
1 Lebensmittel-Fachhandel
1 Wochenmarkt