Sparen: Kultur

Kunstblumen

Auch wenn du einen braunen Daumen und zwei linke Hände hast, kannst du deinen Wohnbereich mit selbst produzierter Pflan­zen­kunst aufwerten. Dazu draußen unauffälliges Grünzeug rupfen. Die Pflanzen daheim einzeln und möglichst in ihrer natür­lichen Lage zwischen saugfähiges Papier (z. B. Zeitungspapier) legen. Papierblätter aufeinanderstapeln und schwere Gegen­stände wie Enzyklopädien darauf legen. Auf den strategisch wichtigen Stellen der getrockneten Pflanzenrückseite Alleskleber auftragen. Pflanzen auf Papier zu einer Komposition zusammenfügen, aufhängen und gegebenenfalls einen originellen Namen geben.

Zutaten

Viel unauffälliges Grünzeug
Etwas Zeitungspapier
1 Enzyklopädie
Alleskleber

Sparen: Wirtschaft

Leerguttutgut

Überall dort, wo Pfandflaschen ausge­trunken und nicht wieder zurückgebracht werden, stehen ausgetrunkene und nicht wieder zurückgebrachte Pfandflaschen herum. Alimentiere dich durch den Tag, indem du das Leergut zum nächsten Flaschenfriedhof abtransportierst und entsprechend abkassierst. Mutter Natur lächelt dir dabei wohlwollend zu.

Zutaten

Eine Menge Pfandflaschen

Sparen: Natur

Lektüre für Mutter Natur

Nur zum Friseur zu gehen, um sich die Haare schneiden oder drapieren zu lassen, ist Quatsch. Nutze solche Termine zusätzlich als Gratis-Investition in Bildung. Beziehe in die Wahl deines Friseursalons (aber auch deiner Arztpraxis und deines Lieblingscafés) ab jetzt die Qualität der dort gratis ausliegenden Zeitungs- und Magazinware mit ein. Für jede Zeitung, die du nicht kaufst, sondern leihliest, werden dir der Regenwald, Mutter Natur und deine Geldbörse danken.

Zutaten

1 Friseur
1 Arzt
1 Café

Sparen: Soziales

Liebe

Im Gegensatz zu lähmenden Gefühlen wie Eifersucht oder Langeweile ist die Liebe
ein aller-erste-Sahne-Lebenselexier. Trink von ihrem Gratis-Nektar und sie lässt dich über Mauern springen oder an ganz anderen Momenten wahren Glücks teilhaben. Denn die Liebe gebiert Mannigfaltiges: z. B. exorbitante Lust, ewige Treue oder sogar Kinder. Viele Boni sind im Spiel; du solltest interessiert sein.

Zutaten

Die Bereitschaft
zum ganz großen Gefühl

Sparen: Soziales

Marken-Briefe

Die Verschickung eines echten, papiernen Briefs muss nicht teurer sein als der jün­gere und wesentlich ungalantere Bruder E-Mail. Für zukünftige Gratiskorres­pon­denz gewöhne dir an, Briefumschläge über Wasser­dampf zu öffnen und wieder zu verwerten. Zudem brichst du dir keinen Zacken aus der Briefmarke, wenn du das Postwert­zeichen selber kreierst. Überleg dir ein anlasskonformes Motiv, wähle einen möglichst feinminigen Stift und lass Akribie walten. Gerade Liebesbriefe können auf diese Weise wirkungsvoll und nachhaltig individualisiert werden.

Zutaten

1 gebrauchter Briefumschlag
Ein wenig Wasserdampf
Papier
1 feinminiger Stift

Sparen: Körperpflege

Möbelhausnickerchen

Du und dein Körper, ihr braucht viel guten Schlaf. In Bettenabteilungen von Möbel­häusern kannst du regelmäßig Nickerchen auf Premiummatratzen machen. Beson­ders prickelnd dabei: aufdringliche Verkäufer professionell abwimmeln, am besten mit dem Hinweis: »Guter Mann, lassen Sie mich jetzt mal 2 Stündchen schlafen. Dann sage ich Ihnen, was von der Matratze zu halten ist.«

Zutaten

1 Möbelhaus
1 Portion Frechheit