Spielen: Mit vielen spielen

Pinata

Den großartigen Spaniern haben wir nicht nur Flamenco, Paella und Luis Buñuel zu verdanken, sondern auch dieses Spiel. Die Pinata ist ein buntgestalteter Topf voll mit Süßigkeiten, Nüssen und anderen Schmeck­leckereien. Sie wird an einem Seil über einen Balken oder einen Ast gehängt. Dem ersten von vielen Spielern nun die Augen verbinden und ihn ein paar Mal im Kreis drehen. Dann darf er 3-mal versuchen, mit einem Stock die Pinata zu treffen und zu zerbrechen. Schafft er es nicht, ist der nächste dran. Wenn es aber die süßen Pinata-Innereien regnet, darf der Spieler wieder sehen und so viel aufheben, wie er erwischt.

Zutaten

1 Baum
1 Topf
1 Augenbinde
Süßigkeiten ohne Ende

Spielen: Mit vielen spielen

Rechnen mit »Knorz«

Zu Beginn des Spiels wird ausgemacht, welche Zahl oder Zahlen durch das Wort »Knorz« ersetzt werden muss oder müssen, also etwa alle Zahlen, in denen eine 7
vor­kommt. Gezählt wird dann reihum: 1, 2, 3, 4, 5, 6, Knorz, 8, … 16, Knorz, 18
usw. Vergisst einer, die 7 durch Knorz zu ersetzen, ist er draußen. Noch schwieriger wird es, wenn alle Zahlen durch Knorz ersetzt werden müssen, die durch 3 teilbar sind. Oder alle Primzahlen. Oder so.

Zutaten

Gutes Gedächtnis

Spielen: Mit vielen spielen

Regensammelkoryphäe

Wenn’s doll regnet, braucht man gar nicht lange zu hadern, denn hadern bringt nix.
Du kannst mit deinen Spielkameraden ruhig auch zum Spielen raus, wenn es regnet,
vor allem im Sommer. Gut ausgestattet mit Mieswetterkleidung, außerdem mit Plastik­becher und Lineal. Jeder versucht, so viele Regentropfen wie möglich in seinem Becher zu sammeln. Spielzeit: so 5 Minuten. Dann treffen sich alle wieder, mit dem Lineal wird der Regentropfenstand gemessen – wer am meisten gesammelt hat, darf sich Regensammelkoryphäe nennen.

Zutaten

Mieswetterkleidung
Plastikbecher
Lineal

Spielen: Mit vielen spielen

Rudi-Carrell-Hommage

Ein Mitspieler muss den Raum verlassen bzw. einige Meter weggehen und sich die Augen zuhalten. Die anderen sammeln Gegenstände auf, die sie in der Umgebung oder in der Hosentasche finden, etwa einen Geldschein, eine Feige, ein Handtelefon usw. Jeder versteckt dann etwas in seiner Hand. Der Mitspieler wird herein­gerufen und schreitet den Kreis ab. Jeder zeigt kurz, was er in der Hand hält. Ist der Mitspieler am Ende des Kreises angelangt, schreitet er den Kreis noch mal ab und versucht, sich zu erinnern, wer was in der Hand hatte. Also so ähnlich wie »Am laufenden Band«, nur ohne Band und ohne Rudi Carrell.

Zutaten

Geldschein
Feige
Handtelefon
u.ä.

Spielen: Mit vielen spielen

Schmackofatz!

Ich glaube nicht, dass es ein gesünderes Spiel als dieses gibt: Alle Mitspieler schälen gemeinsam verschiedene Früchte wie Kiwis, Äpfel, Pfirsiche, Mangos, aber auch Gemüse wie Möhren, Fenchel, Radies­chen. Dann alles in gleich große Teile schneiden und auf Teller legen. Einem Spieler die Augen verbinden. Der muss
nun erschmecken, was sich in seinem Gaumen tummelt. Hat er etwas richtig erschmeckt, rufen die anderen anerkennend »Schmackofatz!«. Dieses Spiel macht nicht nur Spaß und satt – regelmäßig gespielt, verhindert es auch die Verküm­merung der Geschmacksknospen.

Zutaten

Kiwis
Äpfel
Pfirsiche
Mangos
Möhren
Fenchel
Radieschen

Spielen: Mit vielen spielen

Schokkischlacht

Dieses Spiel sorgt auf Managementtagungen, aber auch auf Kindergeburtstagen immer für fulminante Stimmung. Zunächst Schokolade nicht zu minderer Qualität in mehrere Seiten Zeitungspapier einwickeln und verschnüren. Alle Utensilien in die Tischmitte legen. Der Reihe nach würfeln. Wer eine 6 hat, beginnt und zieht schleunigst Mütze, Handschuhe, Schal an, nimmt Messer und Gabel und versucht,
die Schokki auszupacken. Hat einer der anderen Weiterwürfelnden eine 6, schreit er »stopp« und übernimmt die Klamotten. So geht es ziemlich hektisch im Kreis herum, bis einer sich endlich zur Schokki durchgekämpft hat.

Zutaten

1 Tafel Schokolade
Zeitungspapier
1 Mütze
1 Paar Handschuhe
1 Schal
1 Messer
1 Gabel
1 Würfel