Spielen: Allein spielen

Palindromitis

Bilde Palindrome (griech. Palindromos = rückläufig); also Worte, Verse, Sätze oder Texte, die vorwärts und rückwärts gelesen das gleiche Metrum und den gleichen
oder irgendeinen Sinn ergeben. Die zweite Buch­staben- oder Satzhälfte muss sich
spiegelbildlich zur ersten verhalten. Als Anfänger wirst du zunächst kleine und kurze Palindrome zu bilden versuchen, zum Beispiel: Aalaa. Dann wirst du mutiger und länger und schaffst vielleicht etwas in der Art: Ida war im Atlas, Abdul lud Basalt am Irawadi. Profis versuchen sich schließlich im Fremdsprachlichen: A man, a plan, a canal – Panama!

Zutaten

Reichlich
Wortgewandtheit

Spielen: Mit vielen spielen

Paralysespiel

Jemand schlägt eine Trommel oder ein ähnliches Instrument, während die 6–18 Spieler im Rhythmus kreisförmig um ihn herum tanzen. Sobald die Trommel schweigt, ist Paralyse angesagt. Alle Spieler müssen augenblicklich in der Bewegung erstarren – in genau der Haltung, in der sie sich gerade befinden. Dann beginnt der Trommler von neuem. Bei diesem Spiel gibt es eigentlich keinen Verlierer, durch eine Variante kann man aber ein Ausscheidungssystem etablieren: Wer beim »Erstarren« schwankt, als Letzter erstarrt oder zu stark zuckt, der ist raus.

Zutaten

1 Trommel

Spielen: Zu zweit spielen

Pflanzenartennachhilfe

Ein Spiel für lange Zug- oder Autofahrten. Ihr bestimmt abwechselnd, welche Pflanzenarten auf den Feldern, die ihr aus dem Zug- oder Autofenster seht, angebaut werden oder herumstehen. »Weiß ich nicht« gilt nie, zur Not muss man neue Pflanzen erfinden bzw. erlügen.

Zutaten

1 Zug oder Auto
Etwas Pflanzenwissen

Spielen: Mit vielen spielen

Pfützenboule

Jeder Mitspieler sammelt ein paar Steine und schreibt mit Filzer seinen Namen darauf. Dann alle Steine in Alufolie verpacken. Ein kleiner unverpackter Stein wird in die Mitte einer großen Pfütze geschmissen. Vom Rand der Pfütze versucht nun jeder, seinen Alustein so nah wie möglich an den kleinen zu werfen. Der Stein, der am nächs­ten liegt, wird ausgepackt – und der Name des Siegers erstrahlt über der Pfütze und der ganzen Welt.

Zutaten

Ein paar Steine
Etwas Alufolie
1 Filzstift

Spielen: Mit vielen spielen

Pinata

Den großartigen Spaniern haben wir nicht nur Flamenco, Paella und Luis Buñuel zu verdanken, sondern auch dieses Spiel. Die Pinata ist ein buntgestalteter Topf voll mit Süßigkeiten, Nüssen und anderen Schmeck­leckereien. Sie wird an einem Seil über einen Balken oder einen Ast gehängt. Dem ersten von vielen Spielern nun die Augen verbinden und ihn ein paar Mal im Kreis drehen. Dann darf er 3-mal versuchen, mit einem Stock die Pinata zu treffen und zu zerbrechen. Schafft er es nicht, ist der nächste dran. Wenn es aber die süßen Pinata-Innereien regnet, darf der Spieler wieder sehen und so viel aufheben, wie er erwischt.

Zutaten

1 Baum
1 Topf
1 Augenbinde
Süßigkeiten ohne Ende

Spielen: Mit vielen spielen

Rechnen mit »Knorz«

Zu Beginn des Spiels wird ausgemacht, welche Zahl oder Zahlen durch das Wort »Knorz« ersetzt werden muss oder müssen, also etwa alle Zahlen, in denen eine 7
vor­kommt. Gezählt wird dann reihum: 1, 2, 3, 4, 5, 6, Knorz, 8, … 16, Knorz, 18
usw. Vergisst einer, die 7 durch Knorz zu ersetzen, ist er draußen. Noch schwieriger wird es, wenn alle Zahlen durch Knorz ersetzt werden müssen, die durch 3 teilbar sind. Oder alle Primzahlen. Oder so.

Zutaten

Gutes Gedächtnis