Spielen: Allein spielen

Tourette-Spiel

Tu so, als hättest du einen starken und unkontrollierbaren Tick, egal, ob verbal
(du streust »böse Wörter« in deinen alltäg­lichen Sprachgebrauch) oder gestisch
(du kontrollierst alle 10 Sekunden deine Schnürsenkel). In der Begegnung mit anderen Verstörten kannst du eine große Portion Menschenkenntnis gewinnen.

Zutaten

Viel Schauspieltalent

Sparen: Mobilität

Traumfernreise Himmel-fahrt

Um das Traumfernreiseziel »Paradies« ist es etwas ruhig geworden. Zu Unrecht, denn die Fahrt dorthin ist kostenlos und mit vielen anderen nützlichen Gratis-Serviceleis­tungen verbunden: z. B. der Gepäckabnahme im Beichtstuhl und der stärkenden Brotzeit »Eucharistie«. Über das genaue Angebot und den verbindlichen Weg kannst du dich beim Anbieter deines Vertrauens kundig machen. Allgemein gilt folgende Reise­regel: Rein ins Paradies darf prinzipiell jeder, der daran glaubt und danach lebt. Überbuchung gibt’s nicht.

Zutaten

1 Portion starker Glaube

Haushalten: Bodenbehandlung

Travoltaglätte (bei stumpfen Fußböden)

Die Travoltaglätte macht den Fußboden so spiegelig, dass es sich fast von selber tanzt. Dazu Zutaten mischen und auf den gut gefegten Tanzboden sehr dünn aufstreuen. Die Mixtur erzeugt außerordentliche Glätte bei absoluter Staubfreiheit.

Zutaten

10 Teile Stearinsäure
3 Teile Talkum

Sparen: Körperpflege

Trimm-dich-Pfad der 100-Jährigkeit

Willst du 100 Jahre werden, musst du ein wenig Sport treiben. Meine Empfeh­lung: Wende dich statt ausstattungs- und kos­tenintensiven Trendsportarten wie Nordic-Wal­­king, Cross-Country-Golf oder Kitesnow­boarding dem Trimm-dich-Pfad in deiner Nähe zu. Diese spartanischen Trai­nings­­­parcours wurden in den 1970-ern für Menschen wie dich erfunden. Sie beste­hen aus ungefähr 20 angenehm unspekta­ku­­lären, hochwirksamen Übungsstationen wie zum Beispiel »Klimmzug an Stange, 10 x« oder »Bocksprünge über Baumstümpfe, 20 x«.

Zutaten

1 Wald mit Trimm-dich-Pfad
Etwas Bewegungsdrang

Gärteln: Kleingarten & Großgarten

Troggarten

Ideal für jeden, der einen klitzekleinen Garten hat: alpine Pflanzen in einem Stein- oder Holztrog zur Geltung kommen lassen. Als kleine Auswahl von Gehölzen und Stauden, die sich dafür perfekt eignen, seien dir empfohlen: Zwerg-Wacholder, Kugel-Kiefer, Hungerblümchen, Edelweiß und Hauswurz.

Zutaten

1 Stein- oder Holztrog
Ein paar alpine Pflanzen

Haushalten: Vermischtes

Trophäen-Trumpf (für fangfrische Gehörne und Geweihe)

Wichtige Nachricht für den Jagdfreund in dir: Damit Gehörne und Geweihe nicht verblassen, lass ihnen die nötige Fürsorge angedeihen: Übermangansaures Kali (in
der Apotheke erhältlich) in eine Schale mit Wasser geben und Gehörne bzw. Geweihe mit der Lösung bepinseln. Doch Obacht: Der meist hellere obere Teil der Gehörne und Geweihe bleibt unberührt, weil Bräu­nung an dieser Stelle oft die Vermutung einer Nachahmung aufkommen lässt. Nach dem Trocknen mit lauwarmem Wasser abbürsten und die Flüssigkeit einziehen lassen. Dann den Wandschmuck mit Petroleum bepinseln, so dass Würmer nicht den Hauch einer Chance erhalten.

Zutaten

Übermangansaures Kali
Wasser
Pinsel