Gesunden: Herz, Blut, Kreislauf

Bienenkitt (bei kleineren Wunden)

Schnittwunde mit Bienenkittharz (gibt’s beim Imker oder im Reformhaus) betupfen oder auf ein Pflaster schmieren und das auf die Wunde platzieren. Vorsicht, Nebenwirkung: Dieses natürliche Antibio­tikum klebt immens und hinterlässt braune Flecken, die aus der Kleidung nie mehr rausgehen. Blutflecken sind allerdings noch fieser.

Zutaten

Bienenkittharz

Haushalten: Vertilgung

Bierfalle (gegen Ameisenplage)

Eines drohenden Ameisenregimes wirst du so Herr: einen flachen Teller mit gezuckertem, schalen Bier aufstellen. Schon werden dich die Ameisen hassen, denn sie verenden darin in Massen. Ruhig zu einem günstigen Bier greifen, die Tiere sind nicht markenbewusst.

Zutaten

Bier
Zucker

Kochen: Suppen

Biersuppe

Bier, Wasser, Eier, Zucker, Zitrone und Zimt in einer Kasserolle unter ständigem Schlagen mit einem Schneebesen erhitzen, Mehl mit einer Tasse voll Wasser glatt anrühren, hinzufügen und kurz bis zum Kochen bringen. Nur so viel Mehl hinzufügen, bis die Suppe etwas gebunden ist Kleine Marie-Tipp: Brötchen in kleine Würfel schneiden, in 30 g Butter hellgelb rösten und mit der Suppe servieren. Dazu ein schönes kühles Glas Wasser.

Zutaten

1 l Bier
1 l Wasser
2 EL Mehl
3 Eier
130 g Zucker
2 Zitronenscheiben
(ungespritzt)
1/2 Stange Zimt
1 Milchbrötchen
30 g Butter

Sparen: Wohnung

Bilderrahmenmodell »Selbst«

Für die Inszenierung von Fotos oder Male­reien auf deinen Wohnungswänden sei dir dies geraten: Einfach mit einer im Haushalt vorrätigen Farbe Rahmen auf die Tapete
filzen, pinseln oder krakeln. Danach das Kunstwerk reinhängen. Fertig ist der Lack!

Zutaten

1 Tapete
Farbe
1 Pinsel

Sparen: Soziales

Binnenwärme

Versuche dich an einer guten Tat pro Tag und du bekommst sofort eine Superportion innere Wärme ausgezahlt. Ob du nun auf einen großen, weltverbessernden Mo­ment hinarbeitest oder eine Biene vor dem Er­trin­ken in Limonade rettest – Haupt­sache, du machst den Planeten menschlicher.

Zutaten

Viel Tatwille

Sparen: Natur

Binsenpfützentörn

Ein Binsenfloß selber basteln – wolltest du das nicht immer schon? Ein solches Floß, mit dem man etwas so faszinierend Sinn­freies wie einen Pfützentörn starten kann, ist flugs hergestellt. Zunächst holst du dir ein paar Binsen von einem Moor oder einer Sumpfwiese in der Nähe. Das Floß lässt sich dann aus 12 dicken Binsen­stücken anfertigen. Du schneidest sie auf 15 cm Länge zu, dann bohrst du 2 dünne gerade Stöckchen vorne und hinten durch die Binsenstängel. Ein guter, fadendünner Stolz wird sich deiner bemächtigen, wenn du dein Binsenfloß in die Pfütze setzt und das Kommando gibst: »Na los, segel schon!«

Zutaten

1 Pfütze
12 Binsenstücke