Sparen: Körperpflege

Zeitreisen

Phänomenal: Du kannst auf eine Gratis-Zeit­reise gehen, wenn du es schaffst, bewusst zu altern. Also: keine Baseballkappe ver­kehrt rum aufsetzen, wenn du die 25 hinter dir hast, und auch grundsätzlich »Botox, nein danke« sagen. Dann dich durch die Zeit gemächlich altern lassen und das genießen. So wohnst du jedes Jahr aufs Neue (und bis zum Schluss) einem Tapeten­wechsel des eigenen Selbst bei. Du wirst dich z. B. dabei erwischen, wie Nase und Ohren fein wachsen und auch der Rest­kör­per immer plastischer wird. Altern ist zwar eine Reise ohne Wiederkehr, aber möglicher­weise ein Zukunftstrend; sei dabei, ganz bewusst und würdig.

Zutaten

Viel Selbst- und Zeitbewusstsein

Haushalten: Textilpflege

Zeitungs-Entfeuchter (bei nassen Schuhen)

Schuhe an einen mäßig warmen Ort stellen (mäßig warm bedeutet: niemals direkt an Heizungen). Mit Zeitungspapier ausstopfen und dieses die Feuchtigkeit aufsaugen lassen. Nebenbei, falls du Pelzstiefel besitzt: Zeitungspapier ist zusätzlich ein Mottenschutz, da diese Schurken die Druckerschwärze nicht leiden mögen.

Zutaten

Zeitungspapier

Sparen: Kultur

Zen-Nichts

Zen ist eine Splittergruppierung des Ma­ha­­ya­na-Buddhismus und verlangt dir ein Maxi­mum an Minimum ab: Seine Praxis will nichts, kann nichts, schafft nichts und kostet nichts. Das ist außergewöhnlich viel Nichts für eine Sache, die tatsächlich exis­tiert. Allein deswegen verdient es das Prädikat: Solltest-du-mal-ausprobieren.

Zutaten

1 Zen-Meister

Haushalten: Großreinemache

Zitro-Interruptus (bei Spermaflecken)

Spermaflecken auf Sofabezügen oder Hosen drohen den Besitzer als allzu umtriebig zu entlarven. Deshalb besser weg damit! Diese Behandlung vollführst du in an­gemessener Würde, also ohne Zuschauer: Fleck vorsichtig mit Zitronensaft einreiben und trocknen lassen. Im Nu sind Stoff und Reputation wiederhergestellt.

Zutaten

Zitronensaft

Gesunden: Allgemein

Zitronenreibe (bei Fieber)

Bei Fieber sind Ganzkörperwaschungen angenehme Überraschungen. Mach es am besten so: In die Badewanne 5–6 l kaltes Wasser laufen lassen. Eine Zitrone auspressen und den Saft hinzugeben. Den ganzen fiebernden Körper mit der kalten Brühe abreiben. Die behandelten Körperstellen sofort wieder mit deinem Lieblings-Pyjama bedecken, damit du nicht frierst. Ergebnis: Fieber runter, Zufrieden­heit rauf.

Zutaten

5–6 l Wasser
1 Zitrone

Spielen: Mit vielen spielen

Zmlch kmplzrt

Bei diesem vertrackten Spiel geht es darum, einen möglichst langen Satz auf einen Zettel zu schreiben. Die Besonderheit: Sätze ohne Vokale bilden! Nchdm jdr nn slhn Stz gschrbn ht, gbt r dn Zttl vrdckt n snn Mtsplr wtr. n Splr nch dm ndrn mss nn dn Zttl mt dm sltsmn Stz mdrhn nd hn sfrt lt vrlsn. D ndrn mssn fpssn, dss s sch vr Lchn ncht n d Hse mchn.

Zutaten

1 Zttl
1 Stft