08. November 2009, Aktion

Mantel gegen soziale Kälte

Eine total sozialkompetente Idee: Obdachlose für den Winter mit gespendeten Mänteln zu versorgen. Land’s End, ein großer amerikanischer Bekleidungshersteller und -händler, hatte sie – und offenbar auch Geld genug, um eine Kampagne zu starten, die generell auf Probleme der Armut in Boston aufmerksam macht. Die Website zur Kampagne heißt „The Big Warmup“ und ist so grandios aufwendig gemacht, dass man sich fragt: Ist das vielleicht etwas zu schön für das bittere Thema? Etwas zu brillant in der grafischen Aufbereitung? Etwas zu sophisticated für Leute, die nur schnell helfen wollen? Egal, ob die Seite ein wirklich ernst gemeintes Fundraising-Tool ist oder vor allem Profilierung der Firma im Sinn hat: Die Idee „Spende einen Mantel für Obachlose“ ist es wert, nicht in Boston stecken zu bleiben.