26. August 2010, / Architektur

Ultrahippe Effizienzarchitektur: der „domestic transformer“

In Hongkong, wo unendlich viele Menschen auf unendlich wenig Raum leben, hat der Architekt Gary Chang eine ultrahippe und dazu superoköfreundliche Residenz geschaffen. Mit einem genialen System aus „sliding walls“ wird aus einem stinknormalen 32-Quadratmeterraum ein futuristisches 24-Raum-Apartment. Chang, das Raumwunderkind, nennt sein Meisterwerk an Effizienz und Geschmeidigkeit „domestic transformer“. Denn: „The room transforms and I’m always here, I don’t move.“