08. November 2009, Kunst

9 Kamele gehen durch ein Nadelöhr

Willard Wigan macht Fragilkunst. Er schafft Skulpturen, die so winzig sind, dass sie in ein Nadelöhr passen. Zu den bis zu 0,008 Millimeter kleinen Miniaturen gehören: die komplette Familie Obama, eine Szene aus Alice im Wunderland, Buzz Aldrin samt Amerika-Flagge auf dem Mond, Darth Vader und andere Mitglieder der Star Wars Gang. In oft monatelanger Handarbeit „schnitzt“ Wigan die Skulpturen aus gezupftem Nylon oder sehr feinen Teppichfasern, aus kleinen Teilen von Kabelbindern oder aus Sand- und Staubkörnern. Dabei muss er ganz vorsichtig sein, seinen Herzschlag verlangsamen, seinen Mini-Diamantmeißel möglichst ohne Pulsschlag im Finger ansetzen. Und am besten gar nicht atmen. Denn: ein falscher, etwas zu heftiger Einatmer – und die Skulptur wird ins Innere von Wigans Nase gesogen und zerstört.